CDU Villenviertel/Rüngsdorf CDU Villenviertel/Rüngsdorf CDU Villenviertel/Rüngsdorf CDU Villenviertel/Rüngsdorf

AKTUELL

Bild

21.01.2024

Danke Bonn! Zehntausende demonstrieren für die Demokratie.

Gut 25.000 Menschen demonstrierten heute in Bonn gegen Rassismus und für Demokratie. Vielen Dank an alle, die dem Aufruf der demokratischen Parteien gefolgt sind und damit ein tolles Zeichen gesetzt haben. Nie wieder ist jetzt! Heute wurden die Extremisten von den Straßen vertrieben, bei den nächsten Wahlen müssen sie aus den Parlamenten verschwinden. Ein guter Grund, an der Europawahl am 9. Juni teilzunehmen!

Vielen Dank auch allen Organisatoren und Helfer, Ordnungskräften und der Polizei, die zum Gelingen dieser Demonstration beigetragen haben!


Bild

17.01.2024

Gegen Rassismus und Rechtsextremismus, für Demokratie

Wir stehen auf! Bonnerinnen und Bonner, Demokratinnen und Demokraten – kommt zur überparteilichen Kundgebung der Bonner CDU, GRÜNEN, SPD, FDP, Linken und VOLT gegen Rechtsextremismus und Rassismus am Sonntag, den 21. Januar, um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Bonn vor dem Alten Rathaus.

Nie war es wichtiger, unsere Stimme zu erheben und aktiv für unsere Demokratie einzustehen. Das gilt in besonderem Maße für uns Bonnerinnen und Bonner. Vor 75 Jahren wurde hier in Bonn das Grundgesetz verkündet. Bonn ist damit die Wiege des Grundgesetzes und der stabilsten Demokratie auf deutschem Boden.


Bild

11.01.2024

Familien- und Sozialforum der CDU-Ratsfraktion Bonn

Am 31. Januar 2024 findet das Familien- und Sozialforum der CDU-Ratsfraktion Bonn im Stadtdekanat Bonn um 19 Uhr statt.

Für den Vortag konnte der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Herrn Karl-Josef Laumann gewonnen werden. Darauf folgt eine Podiumsdiskussion mit Karl-Josef Laumann, Carolin Krause, Jean-Pierre Schneider, Petra Heller und Guido Déus.
 
Da eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, wird um Anmeldung an sozialforum@cduratsfraktion-bonn.de gebeten.
 
Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Bild-, Video- und Tonaufnahmen erstellt werden. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung dieser Aufnahmen einverstanden.
 


Bild

09.01.2024

Rathaus-Journal - Aktuelle Ausgabe lesen

Die aktuelle Ausgabe des Rathaus-Journals wurde kurz vor Weihnachten veteilt. Hier ist sie auch online verfügbar. Die Themen der Ausgabe sind:

  • Interfraktionelle Resolution zur ÖPNV-Finanzierung
  • Sanierung des Schwimmbades im Gustav-Heinemann-Haus
  • Gelungene Auftaktveranstaltung zum Programmprozess „Bonn 2030“
  • Mitglieder der CDU-Fraktion spenden rund 9.000 Euro
  • CDU für auskömmliche Finanzierung  von Kita und OGS
  • Burg und Burgberg: Godesberger Wahrzeichen in keinem guten Zustand




Bild

06.01.2024

Heilige Drei Könige

Heute begehen wir das Fest der Heiligen Drei Könige. Gemäß der biblischen Überlieferung wurden Sterndeuter aus dem Morgenland durch den Stern von Bethlehem zur Krippe geführt und überreichten dem Christuskind Geschenke in Form von Gold, Weihrauch und Myrrhe.

In der christlichen Tradition werden diese Sterndeuter als die Heiligen Drei Könige betrachtet. Zur Erinnerung an dieses Ereignis ziehen heute Sternsinger durch ganz Deutschland und segnen Wohnungen sowie Häuser mit den Symbolen: 20*C+M+B+24 - „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne (dieses) Haus!“).

Auch in Bad Godesberg bringen die Sternsingerinnen und Sternsinger Anfang Januar allen Haushalten den Segen. Sie sammeln in diesem Jahr für die Aktion „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“.




Bild

07.10.2023

Bayern- und Hessenwahl

Am Sonntag wird in Bayern und Hessen gewählt.

Die CDU-Villenviertel/Rüngsdorf und die
Junge Union Bonn laden herzlich ein,
gemeinsam die Wahlergebnisse zu verfolgen.


Bild

27.07.2023

Straßeneinbruch: Basteistraße halbseitig gesperrt

In der Basteistraße in Bad Godesberg gab es am Donnerstag, 27. Juli 2023, einen Straßeneinbruch. Die Fahrbahn ist ab der Einbruchstelle nahe der Kreuzung zur Fontanestraße in Fahrtrichtung Norden halbseitig gesperrt.

An der Oberfläche ist lediglich ein kleineres Loch in der Fahrbahn sichtbar. Der darunterliegende Einbruch ist jedoch circa sechs Meter tief sowie vier bis fünf Meter breit. Ursache ist vermutlich ein Defekt am Kanal. Das Tiefbauamt wird den Schaden am Freitag näher untersuchen.


Bild

19.07.2023

Neue Fahrbahndecke an der Kreuzung Ubierstraße und Rheinallee

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird ab Montag, 24. Juli 2023, die Kreuzung an der Ubierstraße und Rheinallee instand setzen.

Dabei werden Rinnen-, Bordstein- und Tragschichtenbereiche erneuert und reguliert sowie Einbauteile, wie etwa Schachtabdeckungen, angepasst. Abschließend wird auf gesamter Breite eine neue bituminöse Asphaltdeckschicht aufgebracht.

Für die Bauarbeiten muss von Montag bis Freitag, 24. Juli bis 4. August 2023, eine Vollsperrung eingerichtet werden. Notwendige Umleitungen werden ausgeschildert. Informationen zu den Nahverkehrsanbindungen im Bereich der Rheinallee gibt es in den Veröffentlichungen der Stadtwerke Bonn.

Die Arbeiten für die neue Fahrbahndecke werden voraussichtlich am ersten Wochenende im August abgeschlossen. Die Kosten betragen rund 105.000 Euro.


Bild

15.06.2023

Koalition verhindert längere Öffnungszeiten im Rüngsdorfer Freibad

In der gestrigen Sitzung des Stadtrates wurde der Beschluss der BV Bad Godesberg, die Öffnungszeiten des Rüngsdorfer Freibades ab diesem Jahr zu verlängern und das Bad von Mai bis September zu öffnen, aufgehoben – ein herber Schlag für alle Besucherinnen und Besucher des beliebten Schwimmbades.

Die Bezirksvertretung Bad Godesberg hatte in der Sitzung am 18. Januar 2023 den Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, das Rüngsdorfer Freibad ab diesem Jahr in den Monaten Mai bis September zu öffnen.

Im Nachgang zur Sitzung beanstandete die Oberbürgermeisterin unter Heranziehen der juristisch fragwürdigen Begründung, bei den Öffnungszeiten von Bädern handele es sich um ein Geschäft der laufenden Verwaltung, den Beschluss.

Nachdem die Bezirksvertretung sich erneut für die verlängerten Öffnungszeiten ausgesprochen und den Beschluss bestätigt hatte, lag die Entscheidung nun beim Rat.

Dieser lehnte in der Sitzung am 13. Juni 2023 mit Mehrheit aus Grünen, SPD, Linken und Volt die erweiterten Öffnungszeiten geschlossen gegen die Stimmen der CDU ab.

„Die Bädersituation in Bad Godesberg ist ohnehin schwierig, da das „Friesi“ im letzten Jahr längere Zeit geschlossen war und der Bau des neuen Kurfürstenbades zurzeit ebenfalls von Verwaltung blockiert wird. Auch hier hat die Bezirksvertretung den plötzlichen Umplanungsideen der Oberbürgermeisterin einen Riegel vorgeschoben und beschlossen, dass die ursprüngliche Planung umgesetzt werden soll“, so Jens Röskens, Vorsitzender der CDU-Bezirksfraktion Bad Godesberg.

„Im gesamten Stadtbezirk fehlt es einfach an Schwimmfläche und das zu Lasten der vielen Familien, Kinder, Jugendlichen und Freizeitsportlerinnen und Sportler. Auch ist der Beschluss der Koalition gegen die verlängerten Öffnungszeiten ein Affront gegenüber dem sehr engagierten Förderverein des Bades“, ergänzt Christoph Jansen, Stadtverordneter aus Bad Godesberg und CDU-Kreisvorsitzender.

Besondere Irritation rief das Abstimmungsverhalten des neuen Bad Godesberger Bezirksbürgermeisters Michael Wenzel hervor, der beim Beschluss im Stadtrat gegen die längeren Öffnungszeiten und den Beschluss der Bezirksvertretung stimmte. „Hier wäre es wünschenswert gewesen, wenn Herr Wenzel sich für die Belange des Stadtbezirkes eingesetzt und nicht lediglich seine grüne Parteilinie vertreten hätte“, so Röskens.


Bild

11.01.2023

Neujahrs-Stammtisch der CDU-Villenviertel/Rüngsdorf

Am Mittwoch, 11.01.2023, findet der Neujahrs-Stammtisch der CDU-Villenviertel/Rüngsdorf ab 19:00 Uhr im Rien ne va plus in der Friedrichallee 18 statt.

Wir bitten möglichst um Anmeldungen an c.gold@cdu-godesberg.de, um besser planen zu können.


Bild

23.12.2022

Spenden an den Ortsausschuss Rüngsdorf und die Offene Tür Dürenstraße

Auf Vorschlag des CDU-Ortsverbandes Villenviertel/Rüngsdorf spendeten Mtglieder der CDU-Ratsfraktion Bonn jweils 100 Euro an den Ortsausschuss Rüngsdorf und den Förderverein der Offene Tür Dürenstraße.
 
"Durch die Spenden soll die Arbeit, die diese Vereine und ihre Mitglieder leisten, gewürdigt werden. Sicherlich ist der Betrag eher eine symbolische Anerkennung, aber auch kleine Beträge leisten bekanntlich ihren Beitrag zum großen Ganzen. Ich freue mich, dass die CDU-Ratsfraktion unseren Vorschlägen für Spendenempfängern hier vor Ort gefolgt ist", so Christian Gold, Vorsitzender der CDU-Villenviertel/Rüngsdorf.  
 
Insgesamt spenden die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion über 10.000 Euro für die Arbeit von über fünfzig gemeinnützigen Institutionen in Bonn. Es handelt sich dabei um Gelder, die von Fraktionsmitgliedern gespendet und zur Förderung gemeinnütziger Zwecke eingesetzt werden
 
Uns ist es sehr wichtig, die ehrenamtliche Arbeit, vor allem für Soziales, Heimatpflege, Sport sowie im Kinder- und Jugendbereich zu fördern und zu unterstützen. Mit diesen Spenden wollen wir einen Beitrag für die hervorragende und breitgefächerte ehrenamtliche Arbeit in unserer Stadt leisten.
 
Die Vorschläge für Spendenempfängerinnen und Spendenempfänger kommen nicht nur von den direkt gewählten Stadtverordneten für ihre Wahlbezirke, sondern auch von Parteimitgliedern für Bereiche, in denen die CDU nicht durch direkt gewählte Mandatsträgerinnen und Mandatsträger vertreten ist. Hierdurch werden die Spenden bestmöglich über das gesamte Bonner Stadtgebiet verteilt. 


Bild

17.12.2022

Rathaus-Journal Dezember 2022 erschienen

Lesen Sie das neue Ratshaus-Journal der CDU-Ratsfraktio Bonn mit aktuellen Themen aus dem Stadtrat und der Bezirksvertretungen.

 
Das sind die aktuellen Themen:
 
- Innenstadt stärken - Handel unterstützen
- CDU sorgt für Klarheit bei „Antragsrecht“ von Bürgervereinen
- Ein zahnloser Tiger: Unterausschuss Digitalisierung und Organisation 
- Mitglieder der CDU-Ratsfraktion spenden über 10.000 Euro  
- Stadthalle Bad Godesberg - Unsere Vorschläge für die Sanierung




Bild

04.09.2022

Freibadsaison verlängern: Rüngsi öffnen!

Am Sonntag, 04.09.22 schließt das Rüngsi und die anderen Bonner Freibäder für die Freibadsaison 2022. Im Gegenzug sollen die Hallenbäder geöffnet werden.

Aus Sicht der CDU ist dies der falsche Weg! Für eine weitere Öffnung des Rüngsi spricht:

  1. Im September sind noch schöne Spätsommertage mit hohen Temperaturen zu erwarten.
  2. Das Zuheizen wäre aufgrund der hohen Außentemperaturen eher gering.
  3. In Bad Godesberg wird im Gegenzug kein Hallenbad öffnen, da das Kurfürstenbad und auch das Friesdorfer Freibad, das durch eine Traglufthalle als Hallenbad genutzt werden könnte, defekt sind und nicht zur Verfügung stehen. 

Um die Forderung der Verlängerung der Freibadsaison zu untermauern, hat die CDU Bad Godesberg eine Unterschriftenaktion gestartet und innerhalb von nur wenigen Tagen 800 Unterschriften gesammelt.

"Es ist nicht nachzuvollziehen, dass unser Rüngi starr nach dem Kalender geschlossen wird. Das Wetter ist noch gut und es müsste ausreichend Personal zur Verfügung stehen, da die Hallenbäder nicht geöffnet werden können. Gerade bei starker Hitze leisten die Freibäder einen wichtigen Beitrag und bieten benötigte Abkühlung. Es ist geboten, die Öffnung der Freibäder auch im Rahmen des Hitzeaktionsplanes einzubeziehen. Die CDU wird sich dafür einsetzen, dass die Freibadsaison dieses Jahr und auch in den Folgejahren entsprechend verlängert wird", so Christian Gold, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Villenviertel/Rüngsdorf.


Bild

02.09.2022

Update Flüchtlingshilfe: Was die Flüchtlinge in der Wielandstraße 4 brauchen

In der Wielandstraße 4 leben derzeit um die 100 Flüchtlinge, nächste Woche sollen weitere 80 folgen.

Es fehlen vor allen Dingen Küchenutensilien: 

Kochtöpfe, Pfannen, Geschirr (Teller, Tassen, usw.), Besteck (Löffel, Gabeln, Messer), Gläser, Abtropfhilfen wie Küchensiebe, sonstige Küchenutensilien wie Schüsseln, Schneebesen, Reiben, Isolierkannen. Elektrogeräte sollten nicht abgegeben werden. Außerdem kann man Fortbewegungsmittel gebrauchen wie Fahrräder, City-Roller etc..

Die Gegenstände können Montags bis Freitags zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Wielandstraße 4 abgegeben werden.

 


Bild

29.08.2022

Informationsveranstaltung der Stadt Bonn: Erhaltungs- und Gestaltungssatzung für den historischen Ortskern von Rüngsdorf

Die Bundesstadt Bonn möchte eine Erhaltungs- und Gestaltungssatzung für den historischen Ortskern von Rüngsdorf im Stadtbezirk Bad Godesberg erlassen. Dazu findet eine Informationsveranstaltung statt.

Interessierte sind am Mittwoch, 31. August 2022, von 17 bis 19 Uhr in den historischen Gemeindesaal der evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde, Kronprinzenstraße 31, eingeladen. Der Veranstaltungsort ist mit den Stadtbahnlinien 16 und 63 bis Haltestelle "Bad Godesberg Bf" und mit den Buslinien 610, 611, 613, 638 und 855 bis Haltestelle "Kronprinzenstraße" zu erreichen und barrierefrei

Darum geht es
Der Rat hat die Verwaltung beauftragt, für den Bereich des historischen Ortskerns von Rüngsdorf eine Erhaltungs- und Gestaltungssatzung aufzustellen. Der historische Ortskern von Rüngsdorf wird maßgeblich durch die Bebauung entlang der Basteistraße, der Rolandstraße sowie die kreuzende Rheinstraße geprägt. Dieser Siedlungsbereich weist trotz städtebaulicher und architektonischer Eingriffe der Vergangenheit noch deutliche charakteristische Merkmale des Fischer- und Winzerdorfes am Rhein auf, das Rüngsdorf früher einmal war.

Bei der Aufstellung der Erhaltungs- und Gestaltungssatzung für diesen Bereich wird die Verwaltung durch die Experten für Städtebau und Baukulturerbe, Herrn Prof. Volker Kleinekort und Prof. Dr. Cristian Abrihan von der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, unterstützt. In der Veranstaltung wird der Entwurf einer Erhaltungs- und Gestaltungssatzung vorgestellt. Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit für Fragen und Anregungen.